TOUR-REPORT von der Gender Riots Tour

18.9. FfM

Tourstart! Bei „Melodiva female clubbing“ hatten wir gleich eine super Vorgruppe: BabyShoo & Kaye-Ree zeigten uns direkt mal, was Frankfurts Sisters so auf dem Kasten haben. GO, GIRLS!!
Vor dem Auftritt waren wir natürlich aufgeregt, schließlich ist so ein Tour-Auftakt für uns Musikerinnen so was wie ein Omen für den Verlauf der ganzen Tour. Was, wenn uns Leute gelangweilt anschauen würden?

Gar nicht dran denken… Unser Gruppenritual vor dem Auftritt machte uns Mut und wir sprudelten auf die Bühne.
Yeah, war das ein schönes Konzert!! Ihr wart ein tolles Tourstart-Publikum!!
Herr F. hat auf seine Myspace-Seite ein Album gestellt mit Bildern von der Show. COOL.
Nach einem schönen Auftakt in toller Atmosphäre in Frankfurt, bei dem uns alte Bekannte, neue Gesichter und eine beeindruckend tanzwütige crowd überraschten, waren wir schon bester Dinge, dass wir auf dieser Tour viele nette Leute kennenlernen würden.

19.9. Mannheim

Das hat sich direkt am nächsten Tag bewahrheitet. Im roten salon“ war eine „secret show“ mit Bruno’s Boogaloo Orchestra angesetzt. Wie „secret“ die show war, bemerkten wir dann an den 150 Leuten, die sich irgendwann in der Bude drängten, aber der Reihe nach: von 4-5 Hunden und supernetten Leuten wurden wir nachmittags herzlich mit gekühlten Getränken und bester Laune empfangen. Eine sagenhaft nette Possee um Percussionisten Tilman Bruno und Tresenchefin Berna führte uns durch den Roten Salon, einen gelinde gesagt geilen live club, genau in der richtigen Größe für heiße Parties und schicke live-Sessions. So eine findet dort mit besagtem Boogaloo Orchestra jeden Freitag statt. Diesmal nicht nur mit den sagenhaften „Wolga Horns“ sondern auch mit uns SISTERS samt unserer Band. War das ein Fest! Mit Vibraphon und allem drum & dran!

Alles in allem waren 13 Männer (!!!) auf der Bühne, wobei sich das Boogaloo Orchestra mit den Mackern aus unserer Band abwechselte. – In einer harmonischen Eintracht, die wohl nur durch die Macht der Musik erklärbar ist, zollte man sich gegenseitig Bewunderung für minutenlange Soli, bei denen so einigen die Hose aufging – und wir Frauen waren nicht schlecht beeindruckt von der großartigen Performance, den spontanen Aktionen der Musiker und der familiären Atmosphäre. Entsprechend wurde hinterher noch gefeiert.

Wer nicht dabei sein konnte: am 24.9. spielen wir in Karlsruhe im Tollhaus, eventuell ist es eine Fahrt wert (uns jedenfalls auf alle Fälle :-))

20.9. Freiburg

Das legendäre Jazzhaus: eine ganz schön ehrwürdige Location für einen ersten Tourstop in Freiburg. Erst mal fuhren wir mit unserem Bus auf der Suche nach einer Tankstelle durch die Stadt und schielten dabei nach SISTERS-Plakaten :-) Wir sind stolz drauf, dass wir das anfangs teilweise bestuhlte gemütliche Ambiente in eine Bude voller tanzender und hüpfender Partypeople verwandeln konnten. Das liegt natürlich zu großen Teilen an der Partybereitschaft der Freiburger! Ihr wart spitze. Ihr habt gerockt und gegroovt und für einen tollen Abend gesorgt. Und sogar nach den ersten Songs Eure Töchter, Freunde und Freundinnen angerufen, dass sie schnell nachkommen sollen. Juhu!
Am Merchandise-Tisch signierten wir noch lange CDs, und das wollen wir auch so beibehalten, denn es ist super, dass wir dabei auch die Gelegenheit bekommen, Euch kennenzulernen. DANKE Freiburg für einen weiteren tollen Auftritt und dass Ihr uns so supportet.

21.9. Pause

Wir sind im Nightliner unterwegs. Das ist ein Bus, in dem man in Schlafkojen übernachtet – wenn man schläft, denn außer zwei geräumigen Kühlschränken ist auch noch eine Spielekonsole, eine Sofa-Ecke, eine Reiselounge und DVD im Bus – ach ja, und 13 MusikerInnen, ein Busfahrer (big up to DAWID), der Mischer und die Tourbegleiterin. In diesem Gefährt geht es übrigens genau so zu, wie man es sich vorstellt: Rumhängen, feiern, Klamotten tauschen, Makeupträume verwirklichen, philosophieren, die Übernahme der Funkherrschaft strategisch planen – und in Jogginghosen herumschleichen bis man die nächste Tankstelle angefahren hat. Der doppelstöckige Bus hat nur ca. 1,80 cm Deckenhöhe – das ist für Nikki vielleicht okay :-)) , aber bei Meli und Noah bisweilen schon knapp. Und es dauert einige Zeit, bis man sich an das „human Tetris“ (wenn eine die Treppe runter will, müssen 3 erst mal den Flur zurück gehen) gewöhnt hat. Die ersten Tage war das am häufigsten gehörte Geräusch neben „hahaha“ erst mal „aua!“. Die Kanten an den Stauräumen in Kopfhöhe sind aber künstlerinnenfreundlich abgerundet, das muss man schon sagen.

Heute ist allerdings ein off-day. Das heißt: sich halbwegs in die Zivilisation integrieren, Klamotten waschen, in Rudeln auf der Couch herumhängen und zum Beispiel diesen Blog schreiben. Ein schöner Chillout. Aber die Tour hat uns schon angefixt. Am liebsten würden wir direkt wieder zurück, on the road .. und zu Euch in den Club!!!!

Gender Riots Tour ’08:

18.09.2008 D-Frankfurt, Brotfabrik »»» http://www.brotfabrik.info
20.09.2008 D-Freiburg, Jazzhaus »»» http://www.jazzhaus.de
23.09.2008 D-Düsseldorf, Zakk »»» http://www.zakk.de
24.09.2008 D-Karlsruhe, Tollhaus »»» http://www.tollhaus.de
25.09.2008 D-Berlin, Glashaus / Arena »»» http://www.arena-berlin.de
26.09.2008 CH-Zürich, Moods »»» http://www.moods.ch
27.09.2008 D-Jena, Kassablanca »»» http://www.kassablanca.de
28.09.2008 D-Hamburg, Fabrik »»» http://www.fabrik.de

Clip von Sisters Live zum ankucken/Vorgeschmack (man muss ein bisschen warten bis der Clip losgeht):

http://bunch.tv/index.php?step=flash&deeplinkbunch=ondemand&i1=1006145

2 Comments
  • Heike
    Antworten

    HALLO LIEBE Noah,ich könnte jetzt direkt eine Liebeserklährung an dich und die Sisters schreiben..Freude und Genuß pur euch im jazzhaus zu erleben..und auch mit Niouma dort zu sein mit ihr das zu teilen,ihr zeigen zu können das da total tolle junge Frauen am Start sind, die ordentlich die Haare wehen lassen..!in vielerlei Hinsicht..Ein dickes Pfund Spaß auf eurer Tour und es wäre eine wirklich große Freude euch wieder in Freiburg zu sehen !!! Liebe Grüße Heike und noch liebe Grüße von Niouma sie fand euer Konzert toll und hört eure CD rauf und runter !

    22. September 2008 at 17:40
  • Heike
    Antworten

    AH,noch ein P.s. heute bin ich noch zacki,in den Buchladen gestiefelt und hab mir dein Buch gekauft..
    ? kommt die mail eigentlich an ?

    22. September 2008 at 17:50

Post a Comment