Das Original ist Zurück. Gegen die Gentrifizierung des Funk.

 

Mit den 24-7 Spyz kommen Pioniere des Crossover nach langer Zeit endlich wieder nach Europa.

Zum Ende des Black History Month, Ende Februar bis Mitte März, erinnert das Quartett aus der Bronx mittels einer Europatour daran, wer denn eigentlich die Vorbilder all der gefeierten Grunge- und Crossover-Bands waren, die in den 90er Jahren so kometenhaft aufstiegen.

Maßgebliche afroamerikanische Musiker_innen wie die 24-7 Spyz waren schon immer Inspirationsvorlage und wegbereitend für Bands privilegierterer Herkunft, ohne daran ihrerseits finanziell in

Meine CD des Jahres: „1884“!!

So ernst das Thema klingt, so viel Laune und Empowerment ist auf der CD. Macht Euch selbst einen Höreindruck, leider sind nicht so viele Titel zum Reinhören online, aber die Scheibe geht ab ohne Ende und macht (ja, auch unter den Umständen) richtig Spaß!

Das Projekt, das dahinter steckt, ist ebenfalls einmalig und ganz schön weit vorne. Das begleitende Booklet, mit Zeitlinie, Geschichtenachhilfe und vielen Infos, gibt es wahlweise auf Deutsch oder auf Englisch. Danke, WdK!

Und hier die Story dazu:

Auf Einladung des deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck fand vom 15. November 1884 bis 26. Februar 1885 in Berlin die sogenannte „Afrika-Konferenz“, manchmal auch „Kongokonferenz“ genannt, statt. Ihr Schlussdokument, die „Kongoakte“, war Grundlage für die Aufteilung Afrikas in europäische Kolonien. Die Folgen dieser Konferenz bestimmen die Geschichte und Geschicke des afrikanischen Kontinents bis heute.

1884 – Music-History-Project

125 JAHRE NACH DER BERLINER KONFERENZ

Die MusikerInnen des Projektes 1884 wollen mit den Songs auf der CD 1884 ein Bewusstsein für die bis heute wirksamen und oftmals verhängnisvollen Folgen der