18.5.2013: “Ausgerechnet Schweden!” – Das Finale des EUROVISION SONG CONTEST live im Radio kommentiert von Noah Sow und Nadia Shehadeh

, den gefürchtesten popularliterarischen EurofighterGesellschaftskritikerinnen unserer Zeit. Nachträge: 28.5.2013: Endlich sind die vollständigen Credits online! (-:   26.5.2013 Bad news first: Kunst kostet Geld. Good news:...

Berlin, 3. und 4.5.2013 @ UdK:
“Traum, Privileg und Luxus” + Figmenteworkshop

Blockseminar “Traumbilder und Traumdeutung zwischen Philosophie und Kunst” der Philosophin, Regisseurin, Autorin, AV-Medienproducerin, Journalistin und Medienkünstlerin Dr. Christina Lissmann @ UdK Berlin, 3.-4.5. 2013, Hardenbergstr. 33, Raum 110

 

Noah Sow als Gastreferentin am 3. und 4. Mai 2013:

  • “Traum, Privileg und Luxus”: Kreatives Potenzial des Traumes, der frei von existenzieller Funktionalität ist.
  • Workshop “Figmente”: Aussage- und Verbindungskraft eigener Trugbilder in Ton / Bild

 

Die Teilnahme ist vorbehaltlich entsprechender Kapazitäten für Studierende aus allen Studiengängen möglich. Voraussetzung jedoch ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 12.4.2013 an: studiumgenerale@udk-berlin.de und eine entsprechende Bestätigung durch den jeweiligen Dozenten / die jeweilige Dozentin.

 

http://www.udk-berlin.de/sites/studium-generale/content/lehrveranstaltungen/sose_2013/traumbilder_und_traumdeutung_zwischen_philosophie_und_kunst/index_ger.html

30.6.2012: NSX & Msoke Live @
‘Noah Sow präsentiert BLACKLECTIC #1’
Timbuktu Café Hamburg

  Event on Facebook: https://www.facebook.com/events/284414511657454/   Live Blacklectic #1 feat. NOISEAUX und Msoke; Hamburg & Zürich; Conscious Dancehall & Elektro Chanson Timbuktu Café, Marktstrasse 130,...

Das Original ist Zurück. Gegen die Gentrifizierung des Funk.

 

Mit den 24-7 Spyz kommen Pioniere des Crossover nach langer Zeit endlich wieder nach Europa.

Zum Ende des Black History Month, Ende Februar bis Mitte März, erinnert das Quartett aus der Bronx mittels einer Europatour daran, wer denn eigentlich die Vorbilder all der gefeierten Grunge- und Crossover-Bands waren, die in den 90er Jahren so kometenhaft aufstiegen.

Maßgebliche afroamerikanische Musiker_innen wie die 24-7 Spyz waren schon immer Inspirationsvorlage und wegbereitend für Bands privilegierterer Herkunft, ohne daran ihrerseits finanziell in