Rassismus ist auch: the big picture im Privaten im big picture im Privaten

Wenn jemand aufgrund der Folgen eines rassistischen Überfalls kein Bargeld mehr hat, sich deswegen sehr kurzfristig welches schicken lassen muss, und nur ein teurer Geldtransfer das kann, was ja bekanntermaßen schnell bis zu 15% Zinsen kostet, – – – woran erinnert mich das Ganze nochmal?

Ach ja, an die Gesamtsituation.

Schon interessant, wie sich mitunter global anwendbares koloniales, postkoloniales und “afrikanisch-Diasporisches” durchs Leben ziehen kann, auch wenn man selber aus Düsseldorf, Dettelbach oder Kreuzberg kommt.

– “Die Hälfte für Western Union” (Deutsche Welle)

anticolonial africa conference Berlin

– lack of empathy for non-white victims of abuse

Es fließt mehr Geld an Zinsen, Zinseszinsen, Rückzahlungen und Gewinntransfers in die OECD-Länder als umgekehrt an neuen Krediten und Investitionen nach Afrika.

No Comments

Post a Comment