Flash aus der Kindheit 1

habe mir heute Mittag gedacht: jetzt kann ich mir endlich so viel Eis kaufen wie ich will. Unendlich viel Eis!! Wenn ich z.B. meinen Fernseher verkaufen würde, könnte ich mir davon mehr Eis leisten als ich überhaupt essen kann. Gleichzeitig erwachsen sein kann rocken.

2 Comments
  • Erinnert mich daran, dass sich meine Schwester früher immer gewünscht hat später Eisverkäuferin oder Pommesverkäuferin zu werden ;-)
    Später dachte sie dann schon weiter und wollte den Laden dann auch besitzen.
    Und heute… arbeitet sie inner Buchhaltung… Kinderträume eben.

    Wobei ich zugeben muss, dass ich heute auch hin und wieder mal in “Liter-Eis” rechne.

    17. June 2007 at 11:32
  • Carole Soricelli
    Reply

    Hallo Noah,
    ich hab’ Dich gestern im Fernsehen bei dieser Diskussion über Jugendliche gesehen und fand es ganz gut, was Du über das Vorbild-sein der Erwachsenen gesagt hast. Ich hab’ deine e-mail Adresse im Internet nicht finden können, also blogge ich Mal. Nur eine Frage noch: bist du Fulani? Ich frage wegen Deinem Namen. Mein Vater ist eben Peul und ich bin eben grad von einer 6-monatigen Afrika-Reise zurückgekommen. Ich bin in Basel, plane Bücher über afrozentrische Themen zu publizieren und möchte das aber über Deutschland tun. Ist schon ein bisschen frech, aber Du scheinst voll in der Szene zu sein und vielleicht kannst Du mir ja einen Tip geben betreffend Personen die in Deutschland mit sowas zu tun haben oder spezialisierte Verlage. Der Markt in der Schweiz ist für sowas zu klein. Wenn du antworten willst schreib mir ‘ne e-mail an meine e-mail Adresse. Peace. Carole

    29. June 2007 at 13:02

Post a Comment