Augsburg, 6. Juni 2016: zwei Vorträge:
1) gegen akademische Ausgrenzung, 2) für künstlerisches Empowerment

You are currently viewing this Blog in “English Language Mode”. This post is only available in German. To read this post in English, try an online translation engine like http://itools.com/tool/google-translate-web-page-translator

– If you’d like to contribute to a translation, please comment.

 


DIVERSITY-TAG IN AUGSBURG MIT NOAH SOW
Veranstaltet vom Friedensbüro Augsburg

Diversity-Flyer_2016_05f.indd

 

 

1) 17:30 Uhr, Universität Augsburg

„Offen für alle? Akademische Ausgrenzung und Gegenstrategien“

 

Deutschland ist von allen OECD Ländern das Schlusslicht bei der gerechten Verteilung von Bildungszugängen. Noah Sows Vortrag erörtert, wie es dazu kommt. Ihre Empfehlungen für Öffnungsprozesse an Universitäten und Hochschulen geben konkrete Anhaltspunkte für ausgeglichenere Teilhabe.
Vortrag mit anschließendem Austausch für People of Color (auch welche, die nicht studieren).

 

Juristische Fakultät, Raum 1009, mitveranstaltet von der AFK-Geschäftsstelle und dem Lehrstuhl für Europäische Ethnologie der Universität Augsburg.

Der Eintritt ist frei.

 

2) 20:30 Uhr, Grandhotel Cosmopolis 

„Reclaim art! Kunst ist für alle da! Wie Deine Bilder die Welt verändern“

 

„Kunst gehört allen, und besonders denen, die am meisten auszudrücken haben. Denn Kunst ist Leidenschaft. Manchmal sind Tanz, Musik, Zeichnen überlebenswichtig. Dein Kunstwerk kann eine powervolle künstlerische Botschaft sein.“ Noah Sow macht an dem Abend Mut, die Kunst zurückzuholen.
Vortrag, Motivation und Kunstkritik für Jugendliche und Erwachsene, mit anschließender Austauschrunde zu kreativem Empowerment.

Der Eintritt ist frei.

 

 

Beide Veranstaltungen sind auch auf Facebook

Post a Comment