Bin geehrt über die Erwähnung hier: „Nur ein Mensch: Wie ein Mädchen mit angolanischen Wurzeln in Deutschland aufwächst“

Quelle und Foto: Schülermagazin f79 (gefunden via Fudder.de – Neuigkeiten aus Freiburg)

 

Minusch Afonso, 22, hat für das Freiburger Schülermagazin F79 genau darüber eine Reportage geschrieben. Ihr berührender Text ist in der vergangenen Woche beim renommierten Schülerzeitungswettbewerb des Nachrichtenmagazin Der Spiegel in der Kategorie Reportage unter die Top Ten gekommen. Minuschs preisgekrönter Text:

Ein achtjähriges schwarzes Mädchen wird vom Sportunterricht für ein Fotoshooting befreit.Sie soll eine Deutsche Mark direkt an die Linse des Apparates halten und „neutral“ in die Kamera gucken. Vier Jahre später dient die Kleine als Werbegesicht für eine Hilfsorganisation – obwohl sie nie Hilfe benötigt hat. Es ist das erste Mal, dass sich das Kind im eigenen Geburtsland fremd fühlt. Bei diesem Mädchen handelt es sich um mich, Minusch Afonso.

den ganzen Artikel lesen: http://fudder.de/artikel/2012/07/02/nur-ein-mensch-wie-ein-maedchen-mit-angolanischen-wurzeln-in-deutschland-aufwaechst/

Respekt, Minusch! ( und zwar ganz unabhängig von der Erwähnung, auf die ich so stolz bin (-: )

Post a Comment