kik Textildiskont Anschreiben

KiK Textilien und Non-Food GmbH
Siemensstraße 21
59199 Bönen

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der jüngeren Zeit hat es mehrfach Fälle gegeben, in denen deutsche Textilunternehmen wegen der Umstände der Herstellung ihrer Textilien in die Kritik geraten sind. Ein solcher Fall war -wie Ihnen sicher bekannt ist- das Unternehmen Tchibo, dessen Sub-Unternehmer u.a. Arbeiterinnen in Bangladesh unter unwürdigen Bedingungen (Hoher Druck, Lohnkürzung und sogar Bestrafung) fertigen ließ. Es stellte sich heraus, dass die deutsche Öffentlichkeit erhebliches Interesse daran zeigt, unter welchen Umständen auch günstige Textilien gefertigt werden.
Bei Ihren Produkten könnte aufgrund der extremen Niedrigpreise der Eindruck entstehen, dies sei nur durch Beschäftigung von ArbeiterInnen zu ähnlichen Bedingungen zu bewerkstelligen. Sicher können Sie zu diesen Eindrücken Stellung nehmen oder sie gar ausräumen. Zu diesem Thema plane ich derzeit Artikel für Tageszeitungen und Beiträge für öffentlich-rechtliche Radiosender (HR, RBB, WDR) und möchte Sie daher bitten, mir im Vorfeld Auskunft zu geben, in welchen Ländern Sie Subunternehmen beschäftigen und inwieweit Sie Kenntnis haben, welche Beschäftigungsbedingungen dort vorherrschen.

vielen Dank im Voraus,

mit freundlichen Grüßen,

Noah Sow

Werder Bremen vs Kinderarbeit?

Kleidung clever kaufen bei KIK..“ jaha, sogar WERDER BREMEN lässt sich von denen sponsern wenn schon nicht einkleiden.
Mal abgesehen davon, dass Fussballtrikots aus 120% Polyester aus olfaktorischen Gründen wahrscheinlich Tierfänger in die Umkleide rufen würden… was mich dabei viel mehr interessiert:

Woher haben die ihre unglaublich billigen Preise? Kinderarbeit?

Tip Your Pförtner

[updated version]

Hier eine Petition, warum ab sofort unsere Pförtner/Wachdienstler_innen ein von uns gesammeltes Weihnachts-Trinkgeld kriegen:

– Sie sitzen jeden Tag in einem teuren Gebäude und sehen betuchte Leute ein- und aus-gehen, und wissen, dass wir wissen, dass sie einen Stundenlohn von ca. 5 Euro kriegen

der Tony Marshall – Schreck

Schreck: ich wache auf, gegen 8 Uhr morgens, erster Griff zur Fernbedienung -ich glaube ZDF- (offizielle Version: muss up-to-date bleiben, ob die Kanzlerinnenwahl noch ruhig verläuft; interne Version: bin total TV-verseucht). Da ist der Tag auch schon fast direkt wieder gelaufen, denn statt eines ordentlichen Berichts aus muffigen Regierungsgebäudefluren sehe ich im Frühstücksfernsehen-Ambiente Tony Marshall auf der Couch sitzen!!! Glaube ich zumindest. Ein Griff zur Brille, und die Sache klärt sich auf: es ist gar nicht Tony Marshall, sondern – Achtung: Wolfgang Niedecken. Brrr. Wie hat der’s geschafft, ausgerechnet dem Feindbild so ähnlich zu werden.. zumindest optisch.. zumindest assoziativ, auf den ersten Blick? Da will ich gleich einen starken Kaffee und mich noch viel weniger mit beider Werke beschäftigen.

FIFA geht’s noch?

Wenn ich WM Karten bestellen will, stelle ich fest: Die FIFA will dafür meine Personalausweis-Nummer. FIFA, geht’s noch? Haben vielleicht alle mit einer Ziffer 5 in der Mitte das Hooligan-Gen? Was macht die FIFA denn mit meiner Personalausweisnummer? Die ist doch nicht der Bundesgrenzschutz! Sondern ein Verein, der vom Fernsehrechte-Verkauf lebt und mir 2 Stunden Freizeit-Spaß verkauft. So gesehen könnte als nächstes auch gleich noch das YPS-Heft meine Personalausweis-Nummer verlangen. Ich glaub, ich schick die denen gleich mal unaufgefordert zu. Hab ja nix zu verbergen.

IMPRESSUM & legales

© noah sow www.noahsow.de all rights reserved. Alle Texte spiegeln die persönliche Meinung der Autorin wieder. Alle Einträge sind geistiges Eigentum von Noah Sow (noah@noahso.com) und unterliegen dem Urheberrecht. Kein Nachdruck oder Veröffentlichung -auch auszugsweise- ohne vorherige ausdrückliche Genehmigung. Ausgenommen: Links und Trackbacks mit Nennung der page www.noahsow.de/blog